Home

www.capelli-systems.comwww.friseure-alp.de

Warum Haardiagnose-Zentrum?

70 % aller Bundesbürger leiden unter Haar- und Kopfhautproblemen. Die Ursachen dafür sind so vielfältig, dass sie nicht einfach so mit einem Produkt (Haarwasser) behandelt werden können. Es gibt so viele Ursachen, z. B. die falschen Produkte, falsche Behandlung, Ernährungsmängel, Diäten, Medikamente oder bestimmte Lebenssituationen.

Um die Ursachen zu erkennen ist es notwendig eine vernünftige Diagnose zu stellen. Dies geht aber nicht so nebenbei, für die Diagnose braucht man Zeit und viele Informationen, deshalb gibt es entsprechend ausgebildete Spezialisten die aus dem Friseurberuf kommen. Diese Spezialisten haben genügend Erfahrung und erhalten regelmäßig eine aktuelle Ausbildung.

 

Wann muss ich mir Sorgen um meine Haare machen?

Kopfhautprobleme wie Schuppen oder fettige Kopfhaut, Kopfhautjucken oder Spannungsgefühl sind immer die Vorstufen von dünner werdendem Haar. Auch wenn die Haare keine Spannkraft haben, ist dies ein Zeichen, dass die Haare vom Körper schlecht ernährt werden.

Jetzt heißt es aufgepasst, der Haarausfall steht vor der Tür. Die Kopfhaut muss entschlackt werden, dies ist wie ein Hautpeeling. Dann muss die Haarwurzel neue Nährstoffe bekommen; einmal von Außen über eine intensive Kopfhautnährcreme, aber viel wichtiger ist die Ernährung von Innen, z. B. durch den Haarwuchs fördernden Spezial-Tee und die Ernährungsumstellung auf die Ampeldiät. Parallel dazu ist es wichtig, dass die Haare selbst mit den notwendigen Mineralstoffen versorgt werden.
Dies geschieht durch auf das Haar abgestimmte Haaraufbaukuren.
Dazu ist aber eine spezielle Diagnose notwendig.

Die Friseure der ALP sind als Capellogen dafür extra ausgebildet.

Capellogie

   

Seite 3 von 3

<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>